28.07.2016

Neues Lager in London

Gemeinsam mit der Lufthansa Technik AG hat die Lufthansa Technik Logistik Services (LTLS) Ende Juli ein neues Lager für die Komponentenversorgung am Flughafen in London Heathrow in Betrieb genommen.

Nachdem die Lagereröffnung im Februar beschlossen worden war, hatte die LTLS sich auf die Suche nach einem Partner vor Ort für die Lagerfläche gemacht. Nach einer Ausschreibung und einer umfassenden Analyse hinsichtlich Transport- und Warehousingkosten aber auch der Qualität und den Wachstumsmöglichkeiten am Standort fiel Ende April gemeinsam mit Lufthansa Technik die Entscheidung für einen geeigneten Partner. In den darauffolgenden Monaten wurden vor Ort die notwendigen Prozesse geschaffen, um zukünftig eine reibungslose Versorgung sicherstellen zu können. Hierzu gehörte vor allem die Einführung der IT Systeme L/warehouse und L/shipping, auf die die dortigen Mitarbeiter geschult wurden.

Mit Holger Driver und Phillip Lock sind zudem in der Anfangsphase zwei Projektmitarbeiter aus dem neu geschaffenen Competence Center Warehouse der LTLS vor Ort, um die Startphase zu unterstützen.

Zukünftig wird die Lufthansa Technik aus diesem Lager heraus ihre zumeist britischen Kunden rund um die Uhr versorgen. Durch die regionale Nähe können innerhalb weniger Stunden Geräte an jeden UK Airport geliefert werden. Unmittelbar am Airport London Heathrow gelegen, ermöglicht der neue Standort gleichzeitig schnellste Transporte an internationale Destinationen. Anfänglich wird der Standort Komponenten nahezu aller Systeme der Airbus A320-Familie und A330 umfassen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Lager gemeinsam mit der Lufthansa Technik eröffnen konnten. Derzeit stecken wir mitten in der Implementierungsphase eines weiteren neuen Lagers, welches in wenigen Wochen in Hongkong eröffnet werden soll. Weitere Standorte sollen im Laufe des Jahres folgen. Dies verdeutlicht die Internationalisierung des Geschäftswachstums mit den dazugehörigen Herausforderungen und insbesondere den großartigen Zukunftschancen.", so Matthias Niessen, Leiter Warehousing und International Production bei der LTLS. 

25.02.2016

Neue Partnerschaft mit Edelweiss Air

LTLS übernimmt den Transport von Flugzeugersatzteilen

Ab März 2016 übernimmt die LTLS den Transport von Flugzeugersatzteilen für die SWISS-Schwestergesellschaft Edelweiss Air. Der erste Transport im Auftrag des neuen Kunden findet bereits am 24. Februar statt. Die Schweizer Airline gehört seit 2008 zur Lufthansa Gruppe und ist seitdem auf stetigem Wachstumskurs. Derzeit werden bereits über 40 Ferienziele angeflogen. „Wir freuen uns sehr, dass uns Edelweiss Air zukünftig den Transport ihres Flugzeugmaterials anvertraut und unterstützen das weitere Wachstum.", so Dr. Reinhard Paul, Head of Marketing and Sales der LTLS. 

08.07.2016

Lufthansa Technik Logistik Services eröffnet neues Lager in Düsseldorf

Am 4. Juli 2016 wurde das neue Lager der Lufthansa Technik Logistik Services (LTLS) am Standort Düsseldorf eröffnet. Im Rahmen der Eröffnungsfeier begrüßten unter anderem Dr. Thomas Stüger, Vorstandsmitglied der Lufthansa Technik AG, und Dr. Christian Langer, Geschäftsführer der LTLS, die Mitarbeiter und einige geladene Gäste in den neuen Räumlichkeiten.

Grund für den Umzug und den Aufbau des neuen Lagers war die Entscheidung der Eurowings Gruppe und der Lufthansa Technik AG, ihre Lagerräume in Düsseldorf zusammenzulegen. Da das bisherige Hauptlager der Eurowings Gruppe hierfür nicht länger zur Verfügung stand und der Düsseldorfer Flughafen keine geeignete Immobilie als Alternative anbieten konnte, hatte die LTLS kurzerhand neue Räumlichkeiten außerhalb des Flugsicherheitsbereiches gesucht und gefunden. In unmittelbarer Nähe zum Flughafen entstand so innerhalb von nur sechs Monaten ein auf die Kundenbedürfnisse angepasstes, neues Hauptlager für die Eurowings und Germanwings, welches gleichzeitig auch von der Lufthansa Technik AG als Lager, für den Wareneingang, die Durchgangskontrolle und den zentralen Versand genutzt wird.

 

  

08.05.2015

Shopfloor Management für effiziente Prozesse

Partnerschaft mit Lean-Beratung Staufen AG ausgebaut

Die Lufthansa Technik Logistik Services GmbH (LTLS) und die Lean-Beratungsgesellschaft Staufen AG bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. Gemeinsam mit Staufen hatte die LTLS ein Shopfloor Management (SFM) für die logistischen Bedürfnisse im Luftfahrtumfeld entwickelt, das die LTLS deutschlandweit an ihren Standorten eingeführt hat. Im Rahmen einer BestPractice-Partnerschaft werden Besuche von externen Unternehmen bei der LTLS stattfinden, die das Shopfloor Management live in der Logistik erleben können.

 

Als wichtige Säule von Lean-Management bei der LTLS unterstützt das Shopfloor Management die Führungskräfte des Logistik-Unternehmens bei der Kommunikation betrieblicher Kennzahlen sowie von Abläufen und Maßnahmen. Probleme können sofort erkannt und angesprochen werden. Damit lassen sich Abläufe am Ort der Wertschöpfung schichtgenau steuern und neue Prozesse umsetzen.

 

„Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit einer international erfahrenen Lean-Beratungsgesellschaft, die bereits ein großes Netzwerk an Partnerunternehmen hat", sagte Andreas Meisel, Geschäftsführer der Lufthansa Technik Logistik Services, bei der Vertragsunterzeichnung in Frankfurt.

 

Der Vorstand der Staufen AG, Wilhelm Goschy, sagte: „Mit unserem BestPractice-Netzwerk erhalten unsere Kunden Anschauungsunterricht bei den Besten der eigenen Branche. Das ist eine nachhaltige Methode, den eigenen Verbesserungsprozess in Gang zu setzen oder weiter zu entwickeln."

 

Die Staufen AG gehört zu den führenden Lean Management Beratungsunternehmen in Deutschland. Als „Partner auf dem Weg zur Spitzenleistung" unterstützt das international operierende Consultinghaus Unternehmen dabei, ihre Wertschöpfungs- und Managementprozesse zu optimieren sowie Innovations- und Produktentstehungsprozesse effizient zu machen. Darüber hinaus entwickeln die Berater als Turnaround- oder Interim-Manager Konzepte zur Bewältigung von Krisensituationen. Mit der Staufen-Akademie bietet das Beratungsunternehmen zudem zertifizierte, praxisorientierte Schulungen an. Mehr als 200 Mitarbeiter betreuen die Kunden an den Standorten Deutschland, Schweiz, Italien, Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, China und Brasilien. Die Staufen AG wurde 2014 von Brand eins Wissen und Statista als „Beste Berater" ausgezeichnet.

 

Lufthansa Technik Logistik Services (LTLS), ein einhundertprozentiges Tochterunternehmen der Lufthansa Technik, ist ein führender Anbieter von Logistiklösungen für die Luftfahrtbranche. Die große Bandbreite an Dienstleistungen erstreckt sich vom Transportmanagement einschließlich Triebwerks- und AOG-Transport bis hin zur gesamten Lagerverwaltung. Das 1998 gegründete Unternehmen beschäftigt heute mehr als 1.300 Mitarbeiter. 2014 erwirtschaftete LTLS einen Umsatz von rund 215 Millionen Euro. 

24.03.2012

Verbrauchsmaterialversorgung für Hamburg Airways

Die deutsche Fluggesellschaft Hamburg Airways Luftverkehrsgesellschaft mbH hat Lufthansa Technik Logistik Services (LTLS) für die Versorgung mit Verbrauchsmaterialien ausgewählt.

Im Rahmen des c.more™-Vertrages werden Materialanforderungen für die Wartung der A320-Flotte von Hamburg Airways direkt aus den Lagern der LTLS bedient.

Auf der Basis einen klassischen Versorgungsvertrages bietet c.more™ vergünstigte Einkaufskonditionen für ein definiertes Spektrum an Verbrauchsmaterialien, so dass der Kunde Planungssicherheit und Kostentransparenz erhält. Auf alle zusätzlichen Partnummern kann er zu Standardkonditionen auf den One-Stop Shop der LTLS zugreifen und somit von einer hohen Materialverfügbarkeit profitieren.

Hamburg Airways fliegt im Auftrag namhafter deutscher und europäischer Reiseveranstalter zu beliebten Ferienzielen in Europa und Nordafrika. Ein weiteres Geschäftsfeld sind exklusive Charterflüge zu Sportveranstaltungen, Events und Firmen-Incentives. Das Unternehmen wurde im Dezember 2010 von dem geschäftsführenden Gesellschafter Sergej Fieger gegründet und operiert seit dem 30. März 2011. 

03.06.2012

LTLS gewinnt globale Transportausschreibung

3-Jahresvertrag mit Lufthansa Technik Philippines, Inc.

Lufthansa Technik Logistik Services GmbH (LTLS) hat den Zuschlag für die globale Transportausschreibung der Lufthansa Technik Philippines, Inc. erhalten. Im Rahmen des 3-Jahresvertrages übernimmt die LTLS die Verantwortung für alle Inbound-Transporte aus Europa, den USA und den innerasiatischen Ländern nach Manila, der Hauptstadt der Philippinen.

Im Rahmen der Vereinbarung ist die LTLS seit dem 1. Juni 2012 neben Routinetransporten auch für die Ad-hoc-Versorgung im Falle eines AOG (Aircraft on Ground) verantwortlich. Zusätzlich werden zwei Experten vor Ort das Flow Management übernehmen. Dazu gehört die aktive Sendungsverfolgung (Track & Trace), um dem Kunden ein hohes Maß an Transparenz bezüglich des Status seiner Sendungen zu bieten. 

12.06.2012

Eröffnung neuer Logistikflächen am neuen Berliner Flughafen

„Die Lufthansa fliegt auf Berlin – und wir sind mit der Logistik als Teil der Technik von Anfang an auf gleicher Flughöhe dabei", resümierte Dr. Reinhard Paul, Niederlassungsleiter der Lufthansa Technik Logistik Services GmbH (LTLS) in seiner Rede zur feierlichen Einweihung der neuen Logistikflächen im Sicherheitsbereich des zukünftigen Flughafen Berlin-Brandenburg „Willy Brandt".

Mit diesem Meilenstein starten die Logistikexperten der Lufthansa Technik Gruppe in ein neues Setting, das ganz auf Wachstum und Kundennähe ausgerichtet ist, denn schon heute zählt Berlin – neben Düsseldorf, Köln/Bonn, München, Hamburg und Frankfurt – zu den großen Lagerstandorten der Lufthansa Technik Logistik Services in Deutschland. Die derzeitigen Logistikzentren an den Flughäfen Berlin-Schönefeld (SXF) und Berlin-Tegel (TXL) bieten ihren Kunden alle Leistungen, vom Warehouse- über das Transport-Management bis hin zur Komplettversorgung mit Verbrauchsmaterial. Die auf die beiden Standorte verteilten Kapazitäten können mit der Neuaufstellung in BER jetzt optimal für die Kunden der LTLS in Berlin gebündelt werden. „Und auch für Neukunden am Standort BER können wir noch Kapazitäten anbieten", betont Hinrich Detmering, Sales Manager Warehousing Solutions, die auf Wachstum ausgerichtete Strategie in der Hauptstadt.

LTLS-Niederlassungsleiter Dr. Reinhard Paul ist optimistisch, dass sich der Umzug auch von Logistikseite lohnen wird. „Unseren erfolgreichen und bewährten Ansatz, auch bei räumlicher Verteilung der Kapazitäten immer den Blick auf ein funktionierendes Ganzes zu behalten, werden wir am neuen Standort noch gebündelter verfolgen können. In BER wird das Zusammenspiel unserer Logistiklösungen für die individuellen Kundenanforderungen bald noch optimaler funktionieren."

Mit der der Zusammenführung der bisherigen Standorte ergeben sich auch für die LTLS neue Wachstumspotentiale. So wird mit dem neuen Flughafen aller Voraussicht nach die Nachfrage nach Maintenance Services von Kundenflugzeugen und somit auch nach entsprechenden Logistikleistungen deutlich steigen.